alt text

Pressespiegel

02.02.2017 – welt:sichten

Öffnet externen Link in neuem FensterArbeitsteilung mangelhaft
In der Entwicklungspolitik ziehen die Europäische Union und ihre Mitglieder selten an einem Strang.


22.11.2016 – Euractiv (EU)

Öffnet externen Link in neuem FensterQualified welcome for EU’s new once-in-a-decade development rethink
Reactions to a major once-in-a-decade, overhaul of the EU’s thinking on development.


6.9.2016 - Correctiv

Öffnet externen Link in neuem FensterEntwicklungsgeld für blauen Dunst

Malawi hängt voll am Tabak. Doch Zigaretten kann man nicht essen. Eine Multimedia-Reportage.


16.8.2016 -  Polityka (PL)

Öffnet externen Link in neuem FensterAfryka zdrowo głoduje - Czy GMO uratuje Czarny Ląd przed głodem?


1.7.2016 - Correctiv

Öffnet externen Link in neuem FensterGrün war die Hoffnung

Malawi hängt ab vom Tabak. Und ausgerechnet die Entwicklungshilfe zementiert diesen Zustand.


11.6.2016 - Information (DK)

Öffnet externen Link in neuem FensterEU-Parlamentet vil bremse kampagne for industrilandbrug

Sats i stedet på agroøkologi uden kemiske input og med fokus på den lokale fødevaresikkerhed, hedder det i erklæring vedtaget med stort flertal


 8.6.2016 - The Guardian (UK)

Öffnet externen Link in neuem FensterEuropean parliament slams G7 food project in Africa

Euro-MPs criticise G7-led food security programme, saying it pushes agribusiness and GM to the detriment of biodiversity and small-scale farmers


19.6.2016 - Topagrar ONLINE

Öffnet externen Link in neuem FensterHeubuch: Scheitern der KTG Agrar sollte Mahnung sein


26.04.2016 – welt:sichten
Öffnet externen Link in neuem FensterWiderstand gegen Agrar-Allianz der G8
Im EU-Parlament gibt es große Bedenken gegen eine Beteiligung an der „Neuen Allianz für Ernährungssicherung“.


21.4.2016 - Bramscher Nachrichten/NOZ Medien

Leitet Herunterladen der Datei einWiderstand gegen Landjäger

Grüne Europaabgeordnete warnt vor Flächen-Ausverkauf in der Landwirtschaft


05.01.2016 - Die Welt

Öffnet externen Link in neuem FensterLandgrabbing: Rücksichtslose Jagd auf den neuen, alten Bodenschatz

Es geschieht in Afrika, Nahost, nun in Europa. Nicht Wertpapiere, nicht Immobilien kaufen die Investoren. Sie jagen nach einem besonderen Rohstoff – dessen Wert jahrzehntelang unterschätzt wurde.


05.01.2016 - Die Welt

Öffnet externen Link in neuem FensterLandkauf wird zum Goldrausch

Finanzinvestoren kaufen in großem Stil weltweit knappe Ackerflächen auf. Beim "Landgrabbing" winken riesige Gewinne. Einheimische Bauern haben das Nachsehen


26.12.2015 - Stuttgarter Zeitung

Öffnet externen Link in neuem FensterFreihandelsabkommen: Bauern streiten über Folgen von TTIP

Europäische Milch für die USA? Das Freihandelsabkommen TTIP könnte den Export von Milchprodukten erleichtern, meint der Bauernverband. Die TTIP-Kritiker unter den Bauern befürchten allerdings unter dem Strich mehr Nachteile als Vorteile.


9.12.2015 - Süddeutsche Zeitung

Öffnet externen Link in neuem FensterFreihandelsabkommen: EU gibt bei TTIP offenbar deutlich nach - zulasten der Bauern

Die Europäer haben der amerikanischen Seite bei den Gesprächen zum Freihandelsabkommen TTIP in wichtigen Fragen des Agrarhandels offenbar deutliche Zugeständnisse gemacht. Dies gelte vor allem bei den künftigen Zollsätzen für landwirtschaftliche Erzeugnisse, sagt die EU-Abgeordnete Maria Heubuch von den Grünen.


07.10.2015 - topagrar.com

Öffnet externen Link in neuem Fenster16 EU-Länder verbieten Gentechnik - Heubuch fordert EU-weite Lösung

16 EU-Mitgliedsstaaten und vier Regionen haben bis zum 3. Oktober Anträge gestellt, um den Gentechnik-Anbau auf ihrem Hoheitsgebiet zu verbieten. Für die Grünen sind diese Antragsbriefe ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung der im März 2015 beschlossenen Opt-Out-Regelung zum Gentechnik-Anbau. „Die zahlreichen Gentechnik-Anbauverbote zeigen, dass die Mitgliedsstaaten der europäischen Risikobewertung nicht trauen. Und das zu Recht“, sagte Maria Heubuch, Bäuerin und Mitglied des Landwirtschaftsausschusses im Europäischen Parlament.


17.09.2015 - Schwarzwälder-Bote

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Kühe nicht zwangsläufig rentabler

Calw. Auf Einladung des Grünen-Landtagskandidaten Johannes Schwarz kam die Europaabgeordnete auf einen Besuch des Aussiedlerhofes vorbei und nutzte die Gelegenheit, sich von Fachfrau zu Fachmann auszutauschen. Heubuch war bis zu ihrer Wahl im vergangenen Jahr mehr als 30 Jahre lang als Milchbäuerin auf ihrem Hof in Leutkirch tätig. Dazu bleibt ihr inzwischen kaum noch Zeit.


16.09.2015 - proplanta.de

Öffnet externen Link in neuem FensterNotprogramm für Bauern - Tropfen auf den heißen Stein?

Luxemburg - Brüssel will den Bauern helfen. Ein Notprogramm von 500 Millionen Euro soll Erleichterung schaffen. Die Milchbauern klagen, die Schweinehalter jammern. Die Preise fallen, die Bauern vermissen Exportchancen. Die EU will nun helfen. Im Kreis der EU-Agrarminister gab es dafür am Dienstag in Luxemburg im Wesentlichen Unterstützung. Doch Kritiker vermissen längerfristige Hilfe. Worüber klagen Europas Bauern?


09.09.2015 - topagrar.com

Öffnet externen Link in neuem FensterEU: Kein Verbot für GVO-Futtermittel

Der Landwirtschaftsausschuss im Europaparlament wendet sich klar gegen die Pläne der Europäischen Kommission, den Mitgliedstaaten die rechtliche Möglichkeit für nationale Verwendungsverbote EU-weit zugelassener gentechnisch veränderter Organismen (GVO) als Futter- und Lebensmittel zu gewähren. Die Agrarpolitiker verabschiedeten vergangene Woche eine Stellungnahme, mit der sie den Kommissionsvorstoß im Grundsatz ablehnen.


07.09.2015 - tagesschau.de

Öffnet externen Link in neuem FensterEU-Landwirtschaftsminister beraten: Existenzkampf der Milchbauern

Der Milchpreis fällt seit Wochen. Vergangenes Jahr bekamen die Bauern für einen Liter noch rund 40 Cent, mittlerweile sind es teilweise nur noch 24. Die Landwirte hoffen nun auf die EU. Die will helfen, aber nicht mit neuen Quoten.


02.09.2015 - jungewelt.de

Öffnet externen Link in neuem FensterMilchbauern sauer. 3.000 Landwirte aus ganz Deutschland protestieren in München gegen Niedrigpreise für ihre Produkte.

Verband wirft Regierung Tatenlosigkeit vor.

Sie haben lange stillgehalten. In den letzten Wochen war es, anders als in Frankreich oder Belgien, in Deutschland nur zu kleinen Bauernprotesten mit jeweils zweistelliger, manchmal dreistelliger Teilnehmerzahl gekommen. Jetzt bietet sich ein anderes Bild: Mit Hunderten Traktoren fuhren am Dienstag Milchviehhalter und ihre Unterstützer in die Münchner Innenstadt, um ihrem Unmut über Dumpingpreise Luft zu machen.


31.07.2015 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterMüssen den Markt in den Griff bekommen

Dass das Thema Milch ein brennendes ist, zeigte allein schon die große Zahl der Teilnehmer, welche zum Fachgespräch auf dem Fladhof bei Rudolf Ulmer kamen. Fast 30 waren es, die bei frischen Temperaturen im Freien um einen großen Tisch saßen und durchaus kontrovers diskutierten. Als Expertin hatte Beate Müller-Gemmeke die Grüne Europaabgeordnete Maria Heubuch eingeladen. „Die Quote ist gefallen“, begann diese ihre Ausführungen zum Thema. Sie habe einem aktuellen Bericht des Europaparlaments nicht zugestimmt, weil dieser aus ihrer Sicht zu sehr weltmarktorientiert ausgefallen sei.


27.07.2015 - Teckbote

Öffnet externen Link in neuem FensterTTIP höhlt Verbraucher- und Arbeitnehmerrechte aus

Rund 200 Menschen kamen am Samstag vor dem Kirchheimer Rathaus zusammen. Ihr Ziel: gegen die geplanten Handelsabkommen TTIP, CETA und Co. zu demonstrieren. Das Kirchheimer Bündnis gegen TTIP hatte die Kundgebung organisiert. Sie vermittelte, dass die Abkommen Verbraucher- und Arbeitnehmerrechte massiv schwächen.


19.06.2015 - topagrar.com

Öffnet externen Link in neuem FensterHeubuch: Land Grabbing schadet kleinen Höfen am stärksten

Am Mittwoch wurde im Agrarausschuss des EU-Parlaments die Studie „Ausmaß des Landraubs in der EU“ vorgestellt. Laut Ausschussmitglied Maria Heubuch (Grüne) zeigt sie deutlich, dass Land Grabbing und die Konzentration von landwirtschaftlichen Flächen auch in Europa eine vielfältige und nachhaltige Landwirtschaft bedrohen.


10.06.2015 - topagrar.com

Öffnet externen Link in neuem FensterHeubuch gegen Landgrabbing in Europa

Die Grünen-Europaabgeordnete Maria Heubuch hat die Europäische Kommission aufgefordert, Daten über das Ausmaß des Aufkaufs von Agrarland durch internationale Kapitalgesellschaften und Spekulanten vorzulegen. Diese Entwicklung, gemeinhin auch Landgrabbing genannt, sei längst nicht mehr allein ein Problem in Entwicklungsländern, sondern finde inzwischen in allen Ländern der EU, vor allem den neuen Mitgliedstaaten statt, erklärte Heubuch.


10.06.2015 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterTTIP-Resolution spaltet die EU


27.04.2015 - volksfreund.de

Öffnet externen Link in neuem FensterDorsch, Hering und Sprotte in der Ostsee: Wieviel darf mit welchem Gerät von wem gefangen werden?


24.04.2015 - heise.de

Öffnet externen Link in neuem FensterEU-Kommission: 17 Zulassungen für genetisch veränderte Organismen


07.04.2015 - neckar-chronik.de

Öffnet externen Link in neuem FensterBaden-Württembergs größter Kuhstall soll im Landkreis Sigmaringen entstehen


31.03.2015 - Neue Westfälische

Öffnet externen Link in neuem FensterMilchquote: Das Ende der Planwirtschaft


31.03.2015 - SWR

Öffnet externen Link in neuem FensterMilchquote endet: Was ist aus dem Milchsee geworden?


31.03.2015 - euronews

Öffnet externen Link in neuem FensterEnd of milk quoatas 'will hurt smal farmers'


30.03.2015 - Schwäbisches Tagblatt

Öffnet externen Link in neuem FensterExperten: Bauern benötigen nach Aus für Milchquote mehrere Standbeine


29.03.2015 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Transparenz bei TTIP begrüßt


27.03.2015 - euracitv.de

Öffnet externen Link in neuem FensterEU-Kommissar Hogan: Ende der Milchquote ist Herausforderung und Chance


25.02.2015 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterKulturkampf im Kuhstall


08.01.2015 - presseportal.de

Öffnet externen Link in neuem FensterGrünen-Europaabgeordnete Heubuch: Afrika darf nicht Spielwiese europäischer Agrarkonzerne werden


08.01.2015 - Neues Deutschland

Öffnet externen Link in neuem FensterAfrika als Spielwiese für Agrarkonzerne? Maria Heubuch über die Aufgaben und Chancen im für 2015 ausgerufenen »Europäischen Jahr der Entwicklung«


07.12.2014 - meinbezirk.at

Öffnet externen Link in neuem FensterLändliche Identität auf europäischer Ebene (nutzen?)


04.11.2014 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterGrüne: Noch ist TTIP zu stoppen


08.10.2014 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem Fenster100 Tage EU-Parlament: Grünen-Politikerin Maria Heubuch über ihren Start in Brüssel


07.10.2014 -Nürtinger Zeitung

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Qualität statt neuer Märkte

Die grüne Europaabgeordnete und Bäuerin Maria Heubuch über die Folgen der Ukraine-Krise auf die Landwirtschaft


21.08.2014 - meine-landwirtschaft.de

Öffnet externen Link in neuem FensterWeltmarktexporte benachteiligen Entwicklungsländer


20.08.2014 - topagrar.com

Öffnet externen Link in neuem FensterExportorientierung schadet Entwicklungsländern


16.05.2014 - Deutsche Handwerkszeitung

Öffnet externen Link in neuem FensterEuropaabgeordnete diskutieren mit regionalem Handwerk. Handwerk klopft Europapolitik ab.

27.04.2014 - Schwarzwälder Bote

Öffnet externen Link in neuem FensterMaria Heubuch auf dem Antonihof


10.02.2014 - Südwestpresse

Öffnet externen Link in neuem FensterLeutkircherin macht sich auf den Weg nach Brüssel